3D Bilder

Einbauschrank (Projekt)

Einbauschrank (Projekt)
 

Hallo mal wieder.

Ich bin gerade dabei einen Einbauschrank zu planen und dann hoffentlich auch zu realisieren. Dieser soll oben unterm Dach entstehen, welches auch als Gästezimmer genutzt wird.
Nach vielen Vorüberlegungen habe ich mich auf Grund der Dachschräge für eine Lösung mit Schiebetüre entschlossen. Es ist so geplant, das ich alle Teile problemlos in meinem Auto transportieren kann.
Der Schrank wird eine Größe (B/H/T) 258x248x110cm haben. Die Unterkonstruktion (ist ebenfalls schon geplant) wird aus üblichen Fichtenkantholz erstellt. Das habe ich schon oft gemacht und ist einfach und leicht zu verarbeiten.
Links wird ein kleines Regal entstehen, wo mein alter Verstärker zum Einsatz kommen soll. Strom usw. liegt schon vor Ort und muss nur noch angeklemmt werden.
Der Vorteil vom planen in 3ds max war, dass ich schon viele Probleme vermeiden kann, bevor ich wild drauf los baue. So sollte die lichte Höhe der Türe mehr als 1,8m sein und doch nicht zu schmal werden. Auch konnte ich schon die Länge der Laufschiene ermitteln und kontrollieren, ob die Türe bei Betätigung irgendwo kollidieren wird, z.b. an der unteren Randleiste. Außerdem kann ich jetzt genau berechnen, was ich an Material brauche, was die Sache doch stark vereinfacht. Und man kann das ganze auch mal virtuell testen, was ja auch Spaß macht.

Zum Bild:

Ist mit 3ds max entstanden. Alle Materialien sind aus der Materialbibliothek, da es mir nur mal um Grundsätzliches ging (dazu gehört auch die Frau vom Projekt zu überzeugen).
Software:
3ds max
Arbeitszeit:
seit längerem geplant und immer wieder verschoben
Postwork:
PS (Farbkorrektur)
Tags:
Einbauschrank, Dach, 3ds max, PhotoShop

Datum:

11.05.2014 14:50
Kategorie:
Architektur
Angesehen:
817x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=4862

3 Bewertungen
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Einbauschrank (Projekt)
 
 

Weitere 3D Bilder von McFly

  • Normflasche - Deutscher Brunnen 0,7L
  • Waldhorn (Doppelhorn) WIP-2
  • Gehacktes
  • Gehacktes (Wip 2)
  • Schneebesen mit Handkurbel
  • Werkzeugwand
  • Bohrmaschine (WiP)
  • Murmeln
  • Tomate & Basilikum
  • Bunte Penne
  • Mitsubishi Outlander II (Wip 2)
  • Earth in hand
  • Hand
  • OpenSubdiv vs TurboSmooth
  • Essecke WIP-3
  • Rattan-Stuhl neu geflochten
  • Transparenter Kunststoff (Test)
  • Trumpet
  • Nvidia Iray - Render-Test
  • Wasserhahn neues Modell
  • Stinknormaler Wasserhahn Finale
  • Glocke (WIP)
  • Bananas (Test)
  • Orangen
  • Stuhl
  • Telefon (update)
  • All in one PC
  • MassFX - Test mit 50 Schrauben
  • Handbohrmaschine
  • Handbohrmaschine WIP 4
  • Handbohrmaschine WIP 2
  • Holzbohrer
  • Campari-Orange (Final)
  • Fisch (update und Final)
  • Werkzeug vom Discounter
  • Taschenmesser (Victorinox)
  • Bump vs Mesh
  • Hebamme
  • eiPhone 6 (update)
  • Thonet
  • Garderrobe
  • Highboard
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Fabee schrieb am 07.06.2014 - 09:51
Hallo Markus,

ich würde keine Schiebetüren machen. Die Blende vor der Wand ist nicht schön. Eine Drehtüre an der rechten Seite angeschlagen und bis zum offenen Regal verblendet. Fertig ist der begehbare Schrank. Das spart dir viel Geld und Arbeit. Und mit ein bißchen Deko im Rendering sieht das dann gleich wohnlich aus ;-)

Gruß, Fabee
 
 
Frank schrieb am 12.05.2014 - 09:56
Hallo Marcus. Nix zu Danken, Wenn du den Rolan Beschlag suchst musst du bei der Firma Geze suchen.
Noch eine Möglichkeit ist die Firma Hettich. Hettich ist allerdings nicht ganz einfach planbar, und nur im
Fachhandel erhältlich. Der Geze Beschlag lässt sich einfach planen und verarbeiten. Musst hier nur drauf achten das der Beschlag eine gewisse Türstärke benötigt. Falls du noch konkretere Tips brauchst helfe ich dir gerne weiter. Habe solche Sachen sehr lange hauptberuflich geplant und auch ausgeführt.
Gruß
Frank
 
 
McFly schrieb am 11.05.2014 - 20:03
Danke für den Tip! Werde mal googln!

Auf meinem angehängten Foto kannst du rechts noch einen großen Bildfächer erahnen. Der soll auf alle fälle bleiben. Ob ich das Brett oben also verlängern werde, weiß ich noch nicht - die Idee hat aber einen großen Reiz. Aber das kann ich in max ja mal testen, wie´s ausschauen würde. Die Wand ist übrigens tapeziert. Weiß gar nicht, ob ich da noch Reste habe.

Gruß

Markus
 
 
Frank schrieb am 11.05.2014 - 19:43
Hallo Mc Fly . Die Idee an sich lässt sich wirklich relativ leicht umsetzen.Ich würde allerdings die Dreieckblende als Fortfürung der Wand gestalten, also eine Rigipsplatte nehemn und in Wandfarbe anlegen.
Sieht irgendwie ruhiger aus. Bei diese Türgröße brauchst du allerdings einen guten Schiebetürbeschlag
Ich würde dir zu einen Rolan- Beschlag raten. Lässt sich gut montieren und hat Einstellmöglichkeiten
für das Türblatt.
 
 
McFly schrieb am 11.05.2014 - 14:51
So, hier schiebe ich mal noch ein Foto von der aktuellen Situation nach. Das wird sich hoffentlich bald ändern:


 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006