3D Bilder

Down to your soul

Down to your soul
 

So nicht wundern über die Größe, das ist nur ein Vorschaubild, eigentlich gehts hier um ein Video - es ist eine Mischung aus 3D-Grafik und 2D - Handzeichnungen.............

hier der link zum Video, bin aufs feedback gespannt:

http://www.alice-dsl.net/m-steigenberger/digipics/videos/downtoyoursoul.htm
Tags:
3D-Max, After Effects

Datum:

28.06.2010 10:34
Kategorie:
Sci-Fi
Angesehen:
3284x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=444

1 Bewertung
 
 

Weitere 3D Bilder von fat-freddys-dog

  • Terranische Kleinst-Space-Jet 1344 NGZ
  • Ich mag kein Pils
  • Titel: Gibts noch net - Version 1.1
  • Designerdrogen
  • Feuerdrache
  • Das fantastische Etwas
  • Plakat
  • orbiter
  • Monitor Enterprise NX-01
  • Starship timedrop
  • metamorphosis
  • Generationenschiff
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
fat-freddys-dog schrieb am 05.11.2010 - 12:48
@rochester

au ja, es gab dabei ein Konzept:
aber mal der Reihe nach...........

1. der Sound
die Idee zu dem Video ist enstanden, weil wir neue Technik testen wollten, nachdem wir uns sowas wie ein tragbares Tonstudio zugelegt haben.

2. zur Band:
da liegt die Krux: wir heissen "Nix Gibts" und der Name ist Programm:

Es war im Jahre 1994 als wir gegründet wurden. Es ging damals eigentlich nur um eine Demonstration von unserem besetzen Haus.




Alle wollten auf der Demo mal wieder nur Konservenmusik auflegen. Jetzt hatten wir aber ein schönes Hausmaskottchen von einem spanischen Holzschnittmacher, nämlich den ollen Vamos - das ist so ein Knochenmännchen mit Poncho und Sombrero.




Da kam mir die Idee, sich als solches zu verkleiden und eine Gitarre in die Hand zu nehmen, ich habe damals noch nie ne Gitarre in der Hand gehabt also war alles perfekt für eine Portion Hassmusik. Klopfi hat die Idee so gut gefallen, das er spontan mitmachte ;-).




Wenige Wochen danach haben wir unser erstes musikalisches Theaterstück fertig gemacht das wir auch in userer Besetzerkneipe aufführten. Damals haben wir noch auf Obstkisten als Verstärker und Mauerereimern mit gebrauchten Fellen und selbstgebauter Fussmachine gespielt. Untermalt wurde das ganze mit gezeichneten Transparenten und wechselnden Kostümen.

Es hat nicht lange gedauert, da waren wir in der klassischen Dreierbesetzung: Gitarre, Schlagzeug, Bass. Wobei wir den Bass damals noch mit einer Gitarre simulierten weil wir noch keinen eigenen hatten. Aber ein altes gebrauchtes Schlagzeug hatten wir inzwischen schon. Unser Übungsraum war in einem feuchten Keller; dort hat solange keiner das Licht angemacht, das die Spinnen an der Wand weiß waren - sozusagen Albinos. Diese Färbung hatten sie sehr schnell verloren aber bevor unsere Instrumente draufgingen sind wir innerhalb des besetzten Hauses umgezogen.

Wir hatten damals dann einen wunderschönen Übungsraum im ersten Stock mit Blick zur Bushaltestelle und Parkettboden. Aufgenommen haben wir mit schwerem Tonbandgerät mit großen Spulen- "Recorded bei Grundig"

Im Sommer 1996 wurde das besetzte Haus geräumt. Aber die Band überlebte





Inzwischen sind wir durch viele Höhen und Tiefen als Kellerband gegangen bis die letzten Jahre eine Sängerin aus dem näheren Bekanntenkreis zu uns gestoßen ist.




Ab und zu war auch mal meine Freundin Petra dabei.

Unsere Technik wurde besser, wir haben uns inzwischen Mischpult Mikrofone und nen Laptop zur Produktion zugelegt. Den ersten Song haben wir auch fertiggekriegt. Es hat dafür fünf Monate gebraucht, weil wir mit der Technik erst umgehen lernen mussten.

Leider sind wir nicht mehr weitergekommen, weil Klopfi vom Arzt die Diagnose Krebs erhielt und er uns Ende Juli 2009 für immer verlassen hat. Das schöne an unserer Arbeit und Freundschaft war: Niemand musste perfekt oder gut sein, und jeder durfte mitmachen. Der Spaß stand im Vordergrund.

3. zum Sound
erklärt sich aus den letzten Absätzen

4. die Comicfiguren:
ich hatte damals gerade eine Weiterbildung in After Effects hinter mir und wollte einfach nur mal mit rumspielen und eben Sachen ausprobieren. die 3D - Geschichten sind Anfänge sich mit mit den Bonessystemen auseinanderzusetzen. Die Figuren sind zum Teil älter als die Band und ich wollte sie mal in 3D umsetzen. Und die Gaukeley ist eben eine After-Effects-Marionette ;-) ebenso wie der drache handgezeichnet ist auseinadergenommen und in after effekts wieder zusammengesetzt. und die grundidee - also das konzept - dabei war, einzelbidanimation vorgerendert und gezeichnet als 2D-ebenen in der dritten dimension über after effekts wieder zusammenzusetzen................

5. last but not least:
eigentlich wollte ich das Ding nie fertigmachen, nach dem Tod von unserem Freund, aber der Rest der Band hat mich dazu überredet es doch zu tun. und da hängt eben so viel Blut und Schweis an dem Video, das dann aber auch eben einfach raus musste ;-)

so ich hoffe ich konnte das mit dem Konzept klären ;-)


p.s.:
ich nehm die harten Worte nicht übel ;-) wie gesagt die Idee zu dem Video ist es ja gerade gewesen zu lernen.............
 
 
Rochester schrieb am 24.09.2010 - 17:36
Oh man! Ich bin grad ziemlich sprachlos. Man sieht ja vieles im Internet, aber das Video setzt nochmal neue Maßstäbe.

Vorweg, das Positive: Du hast Willen gezeigt und Ausdauer. Sowas muss man wirklich anerkennen. Und du hast Mut, sowas auch noch zu veröffentlichen!

Nun zu den negativen Kritikpunkten:
1. Ein Countdown beginnend bei 10 lässt mich sehr schnell das Fenster wieder schließen. Welchen Sinn verfolgst du mit der Schleife? Ist völlig überflüssig und steht völlig sinnlos als stilistisches Mittel dem ganzen Rest gegenüber.
2. Die Tonaufnahme ist sehr trüb. Viele Worte versteht man nicht und abgesehen davon, dass es nicht mein Musikgeschmack ist, klingt es sehr monoton und einfach mal irgendwas losgesungen.
3. Das grünliche Logo ist nicht lesbar(in der kurzen Zeit) ... der Sinn eines Logos ist sich einzubrennen, Wiedererkennungseffekte zu generieren. Jetzt weiß ich bestenfalls, dass ein grünes Logo mir irgendwas sagen muss. Unwahrscheinlich dass ich mich an dieses Video erinnere, wenn ich später irgendwann mal nur dieses Logo sehe.
4. Die Qualität der Models ist mittelmäßig.
5. Man erkennt besonders beim Drachen wo die Bones verlaufen.
6. Die Animation des Drachens entspricht beim fliegen nicht der typischen Flugbewegung oder Gleitbewegung.
7. Was macht bitte ein Lebewesen das Sauerstoff benötigt im luftleeren Weltall?
8. Die Ratte ist schlecht animiert und die Laufbewegung stimmt nicht mit dem Gesamtvorschub überein, will heißen, die Ratte "dreht durch" beim Laufen.
9. Es ist kein einheitlicher Stil erkennbar. Rocker, 2D-Ente und Ratte, alle von realistisch gehalten bis Toon bishin zu Comic. Das passt nicht. Wirkt wie eben mal alles in einen Topf gehauen was man so da hatte.
10. Du hast super alle Effekte reingebracht die man mit 3ds max eben mal so auf die Schnelle reinbringen kann. Nur ein Felsen, den man von Außen mit Feuer beschießt, wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht von innen her explodieren, außer es ist etwas explosives im Kern. Unwahrscheinlich!
11. Die Szenenbeleuchtung ist grausig. Die Disco-Effekte sind zwar gut gelungen, sorgen bei mir aber eher für Epilepsie, als für Genuss.
12. Die Planeten sind alle viel zu dicht. Die Wolkenbewegung bei dem Planeten ist zu eingleisig und wiederholt sich sehr oft. Ist aber erstmal ok, wenn der Rest stimmen würde.
13. Die Raumstation hat eine Neigung zur Erdachse hin, die nicht in einem Orbit förderlich ist. Je nach Drehbewegung der Raumstation. Perspektivenfehler sind ebenfalls noch enthalten.
14. Hattest du ein Konzept als du das angefangen hast? Ich kann den Sinn eines Videos hier nicht erkennen. Jede Realaufnahme von euch in einem stinknormalen 100EUR-Studio wäre effektiver gewesen. Habt ihr nicht sowas wie Ehre und ein Image dass ihr nach außen präsentieren wollt? Dafür sind solche Videos gedacht, nicht um mal was Nettes nebenher zu verkörpern.

Ich weiß ich weiß. Heftige Worte. Aber was nützt es dir, wenn ich dir jetzt pure Lügen hingeklatscht hätte und du beim nächsten Versuch die gleichen Fehler machen würdest? Wir sind ja hier zum Lernen.
 
 
fat-freddys-dog schrieb am 29.06.2010 - 11:44
na, das video auf jeden fall............

spielt zumindest zu 80% im weltraum..............
 
 
FTX schrieb am 29.06.2010 - 09:01
Äh, scifi?
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006