3D Bilder

Campari-Orange (update)

Campari-Orange (update)
 

Hier eine neuere Version meines Campari-Projektes.
Software:
3ds max & Vray
Renderzeit:
1h
Postwork:
kein Postwork
Tags:
3ds max, vray, Campari, Orange

Datum:

30.06.2013 20:50
Kategorie:
Szenen
Angesehen:
806x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=4125

1 Bewertung
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Campari-Orange
  • Campari-Orange (update)
 
 

Weitere 3D Bilder von McFly

  • Normflasche - Deutscher Brunnen 0,7L
  • Waldhorn (Doppelhorn) WIP-2
  • Gehacktes
  • Gehacktes (Wip 2)
  • Schneebesen mit Handkurbel
  • Werkzeugwand
  • Bohrmaschine (WiP)
  • Murmeln
  • Tomate & Basilikum
  • Bunte Penne
  • Mitsubishi Outlander II (Wip 2)
  • Earth in hand
  • Hand
  • OpenSubdiv vs TurboSmooth
  • Essecke WIP-3
  • Rattan-Stuhl neu geflochten
  • Transparenter Kunststoff (Test)
  • Trumpet
  • Nvidia Iray - Render-Test
  • Wasserhahn neues Modell
  • Stinknormaler Wasserhahn Finale
  • Glocke (WIP)
  • Bananas (Test)
  • Orangen
  • Stuhl
  • Telefon (update)
  • All in one PC
  • MassFX - Test mit 50 Schrauben
  • Handbohrmaschine
  • Handbohrmaschine WIP 4
  • Handbohrmaschine WIP 2
  • Holzbohrer
  • Campari-Orange (Final)
  • Fisch (update und Final)
  • Werkzeug vom Discounter
  • Taschenmesser (Victorinox)
  • Bump vs Mesh
  • Hebamme
  • eiPhone 6 (update)
  • Thonet
  • Garderrobe
  • Highboard
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Tiles schrieb am 01.07.2013 - 09:21
Da gibts doch sicher eine Möglichkeit Materialien überzublenden, oder? Auf die Schnelle habe ich auch noch die Anweisung gefunden eine Opacity Map oder Multi/Subobjects zu verwenden. Selber testen kann ich es allerdings nicht. Meine VRay Version ist Aspach Uralt. Die hat sowas nicht ^^

Was mir auffällt ist dass du das Glas stärker tesselieren solltest. Unten am Fuss gibts dieses schöne Sternmuster: Und ich sehe deutlich wo die Polygone anfangen und wo sie enden.
 
 
McFly schrieb am 30.06.2013 - 21:08
Hier noch ein Wire für den (unwahrscheinlichen) Fall, dass es jemand interessiert:




Mit dem Schatten (berechtigte Kritik der ersten Version) bekomme ich nicht anders hin. Der wird so, sobald man im VRay-Mat "Affect Shadow" aktiviert. Jemand eine Idee, wie man das ändern könnte.

Die Orangenscheibentex hab ich mir aus dem Netz "entliehen", weil wir zur Zeit keine Orangen zu Hause haben, die als Opfer für Bildmaterial hätten her halten können.

Zu den Änderungen:

Orangenscheibe und Eiswürfel hinzu gefügt.
Geometrie des Campari-Orangensaftes so verändert, dass die Refraktion des Glasbodens anders zur Geltung kommt. Leider siehts jetzt so aus, als wäre recht wenig Campari drin. Das werde ich noch ändern.
Ein zusätzliches seitliches (links) Aufhellerlicht eingeführt um mehr Spiegelungen zu erzeugen. Wusste nicht so recht, ob ich´s lassen soll oder nicht. Jetzt ist es erstmals drin und ich finde es garnicht mal so schlecht.
Das Bild heller gemacht.
Na ja, das war´s im Großen und Ganzen.

Zum Schluss noch ein Problem. Orangensaft ist ja eher trüb und Campari klar. Bis jetzt hab ich keine Möglichkeit gefunden, dass irgendwie hin zu bekommen. Die Grenzschicht zwischen dem O-Saft und dem Campari soll ja weich verlaufen. Jemand eine Idee, wie man das anstellen könnte?

 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006