3D Bilder

Kerzenständer (WIP)

 

Mein neues Projekt.

Der Kerzenständer soll in altem Sielberlook sein. Leider schaffe ich es nicht, dass es so wird.
Jemand einen Tip, wie ich das realisieren könnte?

LG

McFly

P.S.: balou - lebst du noch?
Software:
3ds max & mental ray
Arbeitszeit:
1 Tag bis jetzt
Postwork:
Kontrast in PS
Tags:
3ds max, mental ray, Kerzenständer

Datum:

09.06.2013 09:29
Kategorie:
WIP
Angesehen:
1206x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=4089

1 Bewertung
 
 

Weitere 3D Bilder von McFly

  • Normflasche - Deutscher Brunnen 0,7L
  • Waldhorn (Doppelhorn) WIP-2
  • Gehacktes
  • Gehacktes (Wip 2)
  • Schneebesen mit Handkurbel
  • Werkzeugwand
  • Bohrmaschine (WiP)
  • Murmeln
  • Tomate & Basilikum
  • Bunte Penne
  • Mitsubishi Outlander II (Wip 2)
  • Earth in hand
  • Hand
  • OpenSubdiv vs TurboSmooth
  • Essecke WIP-3
  • Rattan-Stuhl neu geflochten
  • Transparenter Kunststoff (Test)
  • Trumpet
  • Nvidia Iray - Render-Test
  • Wasserhahn neues Modell
  • Stinknormaler Wasserhahn Finale
  • Glocke (WIP)
  • Bananas (Test)
  • Orangen
  • Stuhl
  • Telefon (update)
  • All in one PC
  • MassFX - Test mit 50 Schrauben
  • Handbohrmaschine
  • Handbohrmaschine WIP 4
  • Handbohrmaschine WIP 2
  • Holzbohrer
  • Campari-Orange (Final)
  • Fisch (update und Final)
  • Werkzeug vom Discounter
  • Taschenmesser (Victorinox)
  • Bump vs Mesh
  • Hebamme
  • eiPhone 6 (update)
  • Thonet
  • Garderrobe
  • Highboard
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gast schrieb am 10.06.2013 - 09:12
Nein, wird es nicht, wenn Du Deine Szenen strukturiert aufbaust. Man kann ja Xrefs oder proxys erstellen. Aber man kann so immer wieder ändern. Bei Deiner Szene ist das aber auch kein Problem, einfach 3/4 des Kranzes löschen und Unwarp und 2 Symetrie Mods drauf fertig.

Ja den Umstieg habe ich mehrfach hinter mir. Früher habe ich mit Tusche von Hand Explosionszeichnungen gemacht, dann Catia danach Max und jetzt wieder zurück zu Rhino. smile
 
 
McFly schrieb am 09.06.2013 - 12:45
Wir max da nicht ziemlich zäh?
Die Modifier benenn ich teilweise auch um. Aber nur dann, wenn ich bestimmte Animationen damit steuern will.
Auf die Idee damit auf Onterobjektebne zu gehen bin ich noch gar nicht gekommen. Man lernt doch nie aus.

Ich hab mich in letzter Zeit mehr mit Rhino beschäftigt und max lange nicht mehr benutzt. Da ist der Workflow ein vollkommen anderer. War am Anfang recht schwierig um da durchzusteigen.
Zwei Dinge hätt´ich von Rhino gerne in max übernommen. Erstens die Snapingtools und zweitens das Fensterübergreifende Modelling (auch wenn Rhino natürlch Nurbs-Modelling ist und nicht Poly - könnt´s nicht trotzdem funktionieren...)
 
 
Gast schrieb am 09.06.2013 - 12:33
Das ist bei so einer Arbeit nicht nötig(stack collapsen) und Du beschneidest halt Deine Möglichkeiten, ich vergebe inzwischen sogar mehrere polymods übereinander(einen für Kannten...) benenne sie um und markiere sie farblich. Der Stack wird so zum teil riesig, das macht einen sehr flexible und wenn man wirklich mal collapsen muss, kann man das immer noch. Offene Mods kannst Du ja mit einem editpoly z.B. wieder schließen.
 
 
McFly schrieb am 09.06.2013 - 10:51
In der gezeigten Version ist der Kranz zu einem Teil verschweißt. Auf die Symetriemethode bin ich gar nicht gekommen. Jetzt wo du´s sagst.....hm. Ich neige immer dazu meinen Stack möglichst klein zu halten. Wohl nicht immer die richtige Entscheidung.
Da müsste ich auf die Vorgängerversion zurückgreifen.
Im Unwarpen bin ich sehr schlecht, obwohl ich mich schon oft daran versucht habe.
Übung macht den Meister (aber halt nicht immer)
 
 
Gast schrieb am 09.06.2013 - 10:38
Für ein Studio Set würde ich die Kerzen, glaube ich, weg lassen.

Das Modell ist eine perfekte Übung zum unwarpen, ich denke mal Du hast den Kranz per Symetriemod erstellt und dann abgerundet? Wenn ja, einfach den Unwarpenmod darunter legen.
Sollen die Arme unterschiedlich aussehen, einfach nach dem Symetriemod wieder einen Unwarpmod und die Einzelteile stitschen. Den Kern einfach zylindrisch mappen.
 
 
McFly schrieb am 09.06.2013 - 10:21
Gut - werd´s mal versuchen. Obwohl ich nicht versprechen kann, dass ich´s hinbekomm.

Heute aber nicht mehr.

Kerzen soll das Ding auch noch bekommen. Ich hab mal eine gemacht aber ich kann sie auf meinem Rechner nicht mehr finden. Ist wohl bei irgend einer "Plattenputzaktion" flöten gegangen.

Noch eine Frage graf-ics: AO kann ich doch eigentlich im Material einstellen. Warum soll ich das als Map machen?
 
 
Gast schrieb am 09.06.2013 - 10:17
Zuerst würde ich ihn mal unwarpen und dann per Blendmaterial unterschiedlich gealterte Materialien mixen(per AO map z.B.). Ein Reflectionmap würde auch schon Wunder wirken.
Die Form ist schön geworden, das Rendering auch, es fehlen aber Highlights im oberen Bereich.
 
 
McFly schrieb am 09.06.2013 - 09:49
Hier zwei Detail-Ansichten ohne Postwork







Und noch das Wire


 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006