3D Bilder

Porsche 918 Spyder Komposition 2

Porsche 918 Spyder Komposition 2
 

Porsche 918 Spyder

Komposition mit Photoshop, render mit Vray
Software:
3ds Max
Arbeitszeit:
1 Woche
Renderzeit:
1 Stunde
Postwork:
Photoshop

Datum:

23.01.2013 15:01
Kategorie:
Fortbewegungsmittel
Angesehen:
1361x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=3783

4 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Gigantus3D

  • Showreel_2017
  • McLaren 570s
  • Ford GT 2017
  • Porsche GT3_green
  • Porsche GT3
  • ATA - Panterra TAGV SCENE
  • ATA - Panterra TAGV
  • Genesis_GTR - Komp
  • Genesis_GTR
  • Genesis_GTR
  • Villa am Bosporus
  • Shaheen_F1_Nightshot
  • Shaheen_F1 - Komp
  • Shaheen_F1
  • Uhr Model
  • Aston Martin One77 - Blue
  • Aston Martin One77
  • Nissan Skyline GTR_BlackEdition
  • Nissan Skyline GTR
  • Adidas_adizero
  • Concenpt Blue-1 by Gigantus 3D
  • Kampfflugzeug
  • Lamborghini Aventador
  • BMW Z4 2012 - Comp
  • BMW Z4 2012
  • BMW Z4 2012
  • Sportschuh
  • Brillen Design
  • Mercedes SL 500 2008
  • UHR - Tag Heuer 2
  • UHR - Tag Heuer
  • Mercedes SLS AMG -Studio
  • Martini Glas
  • Crabler DNX1000
  • Hamster Figur
  • MECHWARRIOR
  • Audi R8
  • Villa - Wald
  • Porsche 918 Spyder Komposition
  • Porsche 918 Spyder
  • Bad Design
  • Mercedes SL600 AMG - Sport
  • Mercedes SL600 AMG
  • Morgan Aero SS
  • Terasse Canyon
  • Iphone 4S
  • Sony NGP
  • Mercedes SLS AMG-Komposition
  • Mercedes SLS AMG
  • Ferrari 599GTB
  • BMW 640 2012
  • BMW M3 GTR
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gigantus3D schrieb am 24.01.2013 - 14:32
oonibbleroo , danke für die Infos.

mit dem motion blur etc. muss ich mich nochmal auseinandersetzen, da habe ich mir nicht viel Mühe gegeben.
Schatten könnte auch kräftiger sein.

Wegen den Proportionen, zum Backplate passende Fahrzeug größe dann wäre das Fahrzeug zu klein in der Szene gewesen, dann würde man sagen jaa ist viel zu klein der Wagen in der Szene, also habe ich ein Kompromiss in dieser Szene gemacht und den Wagen etwas größer in die Szene gesetz. :-)
 
 
oonibbleroo schrieb am 24.01.2013 - 12:45
soll nicht überheblich oder oberlehrerhaft klingen, aber hier stimmt leider nicht wirklich viel.

die erste schwierigkeit ist das anpassen der brennweite und position der virtuellen cam an das backplate. direkt gefolgt von der korrekten skalierung des fahrzeugs.
bei einem backplate wie du es hier hast, fällt es natürlich schwerer als bei einer geraden strasse, wo man auch noch gute referenzobjekte wie bordsteig oä im bild hat. augenmaß und bauchgefühl ist hier stärker gefragt als normalerweise.
das licht sollte in einer szene mit direktem licht nicht ausschließlich durch das hdri erzeugt werden, sondern von einer an das backplate angepassten sonne. schattenverhalten deines fahrzeugs muss ganz dringend an das foto angepasst sein. die farbe des schattens musst du dann in der post anpassen.
womit wir bei dem optisch größten problem wären: das unschärfe-kuddelmuddel funktioniert so leider überhaupt nicht.
du musst zwischen den beiden arten der unschärfe unterscheiden: 1. durch die kameraoptik entstehende tiefenunschärfe und die durch das bewegte fahrzeug/mitschwenkenden kamera erzeugte bewegungsunschärfe. keine der beiden strimmt hier.
leider fehlt mir gerade die zeit die beiden technisch zu erläutern. mach dich am besten im netz so schlau wie möglich diese zu verstehen um im nächsten schritt zu versuchen eine umsetzung in ps hinzubekommen.
was das fahrzeug selbst angeht, muss zumindest das rücklicht dringend lebendig werden.
was dir recht gut gelungen ist, ist das reinposten des fahrers. die perspektive passt hier recht gut.
 
 
Ribis schrieb am 24.01.2013 - 08:44
Größenverhältnisse und Perspektive stimmen nicht. Zusätzlich hat das Bild keinen Focus, mal hier was scharf, auf gleicher höhe aber zugleich unscharf?!
 
 
smiedl schrieb am 24.01.2013 - 08:29
sieht nicht schlecht aus, wie vorhin erwähnt wirkt es für mich wie aus der modelleisenbahn.

das mit dem model ist aber auch so ne sache, der Maßstab ist eben auch mega hoch.

http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=3096

lg smi
 
 
Gigantus3D schrieb am 23.01.2013 - 19:17
jehe , danke dir auch. :-)

wie schon erwähnt motion blur wolle ich nicht so viel einsetzen.
Das der Wagen dir gefällt gut zu hören :-), einigen gefällt der gar nicht :-))
 
 
Gigantus3D schrieb am 23.01.2013 - 19:16
ja danke Coolzero, die Rücklichter sind echt zu dunkel :-)

Mit den Lufteinlässen war ich mit nicht Sicher ob die richtig einligen oder hochstehen, auf manchen Fotos waren die irgendwie draussen, bei einigen anderen nicht ?!

Ich hatte zuerst auch viel Motion blur, nur dann hat man die Struktur des Fahrzeugs nicht gut wahrnehmen können, so habe ich das auf die Räder beschränkt.
Der Schatten ist auch zu weich geworden, könnte etwas härter sein.
 
 
jehe schrieb am 23.01.2013 - 18:47
mit dem DOF sieht das Ganze sehr stark nach Speilzeug aus (Tilt-Effekt), das würde ich auf jeden Fall ändern.

Wenn du Geschwindigleit simulieren willst, dann wäre eine Bewegungsunschärfe (Motion-Blur) sicher die bessere Wahl.

Das Fahrzeug selber sieht aber gut aus....
 
 
CoolZero schrieb am 23.01.2013 - 18:10
Sieht hab schon gut aus. Es wird besser.
Mich stört nur: Die Reifen haben wenig Luft zum ein- ausfedern. Rücklichter sind sehr dunkel geraten und die beiden Motorlufteinlässe, meine Meinung, passen noch nicht 100% weil siehe Motorhaube und Motorlufteinlässe da viel zu viel Platz ist. Für mich sieht das so aus als wenn die nur aufgesetzt sind. Bei dem Concept-Car, das ich in Weissach gesehen habe, wurden die Motorlufteinlässe nur bei bestimmter Geschwindigkeit automatisch hochgefahren. Wenn bei deiner Szene das der Fall sein soll dann wäre doch cool noch irgendein Effekt, via Photoshop, "einzubauen" der simuliert dass die Kiste in voller Fahrt ist.
Eins was mir noch nicht so richtig gefällt ist das der Bodenschatten deines Porsche ein sehr weichen Schatten hat. Die Umgebung hat aber ein harten Schatten wie ich das sehe. Siehe linker Baum/Strauch.

Aber wie oben kurz angeschnitten sieht schon gut an. =)
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006