3D Bilder

Kopfmodel

Kopfmodel
 

Kopfmodel, erste Gehversuche.

Ich hatte das Model vor ein paar Monaten schon mal angefangen, es dann aus Zeitmangel allerdings erstmal wieder vergessen. Charactermodeling ist nicht gerade mein Schwerpunkt und bisher auch nicht gerade meine starke Seite.

Die Tiefenunschärfe ist der Tatsache geschuldet daß mir noch ein Teil der Map fehlt.
Ich hatte seinerzeit zwar Referenzen geschossen aber keinen vollständigen Umlauf für Texturen gemacht.

Da muß also noch was....
Tags:
CInema 4D, AR3, Kopf, WIP

Datum:

14.04.2011 10:02
Kategorie:
WIP
Angesehen:
2898x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=1755

1 Bewertung
 
 

Weitere 3D Bilder von HD

  • Uhrenvisualisierung
  • car rendering
  • Archviz
  • Archviz
  • X-Ray
  • Innenraumvisualisierung
  • Innenraumvisualisierung
  • Festina
  • Showroom
  • Gucci
  • Viktorianischer Altbau
  • Schweppes 2
  • Schweppes
  • J-Walker
  • Mamiya 645 1000s
  • Kronleuchter (Detail)
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
HD schrieb am 16.04.2011 - 02:03
"den asiatischen charakter, der zu der restlichen physiognomie nicht so recht passen will"

Was soll ich sagen?
Das wird der Mann aber gar nicht gerne hören!
smile


Das Model ist halt nach exakt den Fotos gearbeitet, die ich bisher auch für die Maps benutzt habe.
Es ist auch in soweit dem Original entsprechend, das es keine gespiegelte Geometrie sondern ein an die jeweilige Hälfte angepasstes Mesh ist (Ohren, Augen, Nasenflügel, Mundwinkel, etc). Aber ich werde die Mängelliste gerne an den Hersteller weiterleiten.


Wenn ich mich an die Vorlage halte, fällt es mir leichter zu überprüfen wo ich Mist gebaut habe und wo nicht. Ich hatte leider keine 3/4 Ansichten mitgeschossen, deshalb hatte ich z.B. für die Ausprägung der Wangenknochen nur meine Erinnerung als Referenz, aber im Grossen und Ganzen ist das schon recht dicht am Original.

An die kreative Eigengestaltung solcher Models gebe ich mich erst wenn ich wirklich weiß was ich da mache. Im Moment lerne ich erst mal laufen.
 
 
Bertone schrieb am 15.04.2011 - 22:24
sieht gut aus soweit. das philtrum ist allerdings ungewöhnlich hoch und die nase im gegenzug etwas kurz, eine verlängerte nase verkürzt zugleich das philtrum und verleiht dem kopf in der mittleren gesichtspartie mehr ausgewogenheit. wenn bei den augen noch die tränendrüsen einfügst und den übergang oberlid zu nase schmaler/ausgeprägter gestaltest nimmst den augen gleichzeitig den asiatischen charakter, der zu der restlichen physiognomie nicht so recht passen will.
 
 
darksyno schrieb am 14.04.2011 - 19:01
wow, ich bin jetzt schon beeindruckt!
 
 
pauliepaul schrieb am 14.04.2011 - 16:07
Schon wirklich toll was du hier zeigst...freu mich schon aufs SSS
lg paul
 
 
oonibbleroo schrieb am 14.04.2011 - 12:38
ich schrieb ja auch bewusst in futur I... "es wird hervorragend"
 
 
HD schrieb am 14.04.2011 - 11:43
Naja, hervorragend ist nochmal ganz anders

Die Iris werde ich versuchen mit einem Makro zu fotografieren (falls ich irgendwo eins auftreiben kann.)
Den Rest des Augapfels kann man selbst zusammenstricken.

Die anderen Aufnahmen sind eher unspektakulär.
Weiches licht (bedeckter Himmel draußen oder Blitze mit Softbox) und dann einmal umlaufend (inclusive Ober- und Unterseite Aufnahmen machen.

Ich habe es zwar noch nie gemacht, aber das Prinzip ist eigentlich klar.
 
 
oonibbleroo schrieb am 14.04.2011 - 11:34
also die bumps sind auf jedenfall schon sehr akkurat.

würde gerne sehen wie du die ausstehenden texturen shootest, vorallem die augen: wie bei einer augen-op mit so klammern die die augelider auseinanderziehen

wie gesagt, ich finde man merkt sehr wie sehr du ins detail gehst. ich bin mir sicher dass es -wenn es denn mal zu einem abschluss kommen sollte- hervorragend wird.
 
 
HD schrieb am 14.04.2011 - 10:51
Scattering ist da noch gar nicht drin. (Ich muß mich auch noch mal in Tiefe mit SSS auseinandersetzen, da ich bis heute nicht so richtig damit klarkomme)
Ich habe erstmal nur einen Haufen Licht auf die Seite gelegt um zu sehen wie stark das Bumpmap zuschlägt.

Die Augen beziehen ihre Textur noch aus dem Bild für die Frontreferenz.
Ein Drehen der Augen z.B. wäre also noch fatal.
Es fehlen noch einige Aufnahmen vom gesamten Hinterkopf, der Unterseite von Kinn- und Nasenpartie und den geschlossenen Augen, bevor ich da gescheit weitermachen kann.

Spannend wird auch noch der Versuch die Brauen durch echte Haare zu ersetzen.
Dafür muss ich die fotografierten allerdings erstmal sauber "herausoperieren"
 
 
oonibbleroo schrieb am 14.04.2011 - 10:33
in groß sieht das echt toll aus! schön scharfe, deutliche texturen. da hast du dir sicher arbeit gemacht beim erstellen der maps.
einzig das nicht deutlich werdende sss ist noch ein verbesserungspunkt. deutlich wird das mmn auf der linken seite, an der wange, zwischen der spitzlichtkante und dem bartansatz, sowie im gleichen helligkeitsbereich an der stirn. wirkt dadurch etwas leblos bzw wie ein mattes gummi. (die ohren kann man wegen des dof eh noch nicht "beurteilen")
unter dem auge hingegen wirkt die leichte spiegelung schon echt gut... ich bin alles andere als ein experte für hauttextur und könnte es schon theoretisch nicht so erstellen, deshalb auch keine tollen technischen tipps an dieser stelle
ansonsten würde ich mir noch wünschen dass die augen weniger beige/braun sind und etwas weisser werden. so wirkt der herr etwas versoffen/bekifft/verheult.... aber auch hier kommt der reflexionsgrad echt gut.
ich finde die arbeit bis jetzt top.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006