3D Bilder

Aristarch, Seite

Aristarch, Seite
 

Hab das schiffseigene Licht und das Ambient Occlusion unabhängig voneinander gerendert und in Photoshop zusammengesetzt. Mehrere Ebenen stecken drin die u.a. durch Multiplikation, Farbige Abwedlung und Abwedlung aufeinander projeziert sind.
Tags:
C4D, Aristarch, Photoshop, Weltraum, Scifi

Datum:

29.12.2010 03:42
Kategorie:
Sci-Fi
Angesehen:
4555x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=1194

1 Bewertung
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Aristarch, vorne mit Plakette
  • Jumper Seite
  • Aristarch, Seite
  • Aristarch, Seite
  • Jumper hinten
 
 

Weitere 3D Bilder von FTX

  • Adumbratim C
  • Adumbratim, Mark 2
  • Aristarch, Beschreibung
  • Alte landing site
  • Raumschiffgang
  • Raumschiffgang
  • Black Storm
  • Jumper - Revisited
  • Forschungsschiff
  • Silent Hill
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 13 Kommentare
 
FTX schrieb am 30.12.2010 - 16:38
deadclown: danke :o) das mit den blauen lichtern werd ich noch irgendwo einbauen!

ich werd mal noch einiges ausprobieren, das stimmt schon mit dem diffusen licht.
danke für die kommentare, hat mich weitergebracht.
 
 
Gast schrieb am 29.12.2010 - 21:40
naja, was soll ich da noch ergänzen außer dem was ich gesagt habe. In deinem Tut schreibst du das man im Weltraum keine Sterne sehen kann (was ihmo völlig schnurz ist für ein 3d bild - hauptsache es sieht geil und halbwegs vernünftig aus) - da frag ich mich, wie kann dein Schiff so "skylight-artig" / diffuse beleuchtet sein? Wo kommt das licht her?
Für mich bräuchte es bei dem Bild ein starkes direktes licht, knallige blaue lichter am schiff (scheinwerfer, positionsleuchten, whatever) die den rest des schiffes etwas besser beleuchten, und nen passenden Hintergrund - im weltraum muss nicht immer alles schwarz sein. Frei nach der alten compositing regel: "wenns gut aussieht ists auch richtig".


 
 
MRK-X2 schrieb am 29.12.2010 - 19:19
Ich finde die Beleuchtung schon einmal erheblich besser als die ersten Screenshots des Projekts. Die Details kommen gut zur Geltung und ich finde das Bild rundum gelungen smile
 
 
High-Ender schrieb am 29.12.2010 - 19:14
Kann da FTX nur Recht geben. Unsere ISS ist ja auch nicht gepanzert. Wäre alles viel zu teuer und aufwendig.
Deswegen ist es auch gut, dass es viele einzelne Tanks sind. Wenn einer getroffen wird explodieren ja nicht gleich alle. Wir sind ja nicht in Hollywood smile

Grüße
 
 
FTX schrieb am 29.12.2010 - 18:50
@deadclown,
was würdest du noch aktiv verändern? bin frei für verbesserungsvorschläge.
ich habe mit der ausleuchtung immer so meine probleme.

@angbor
also, sagen wir mal, ein 5 cm großer meteorit mit der masse von 0.5kg fliegt mit einer geschwindigkeit von 20 000 km/h. dann hat das ding eine kinetische energie von 7714506.25 Joule(http://jumk.de/formeln/kinetische-energie.shtml), die hälfte der kraft eines 120mm geschosses (http://de.wikipedia.org/wiki/Projektil).
um dieses geschoss auszuhalten, braucht es eine normale panzerplatte in einer dicke von 5.8cm. das ist zwar nicht gerade besonders dick, aber angesichts der tatsache, dass alles gewicht beschleunigt werden muss....

berechnet nach http://de.wikipedia.org/wiki/Panzerformel.


außerdem hat das schiffchen einen magnetischen schirm, der sich über 5.000km erstreckt und so hoffentlich alles böse ablenkt. falls nicht, dann gibts da genügend schnellschusswaffen an bord, die das teil wegfetzen. bei 20.000km/h hat man dazu eine viertel stunde zeit. (idee bei "the forever war" geklaut).

noch was: die teile sind nur seitlich "frei", von vorne werden sie von der wohnsektion geschützt.
 
 
Angbor schrieb am 29.12.2010 - 17:02
Die Ausrede das das kein Kriegschiff ist zieht imho nicht. Wenn der mal an nem Asteroidenfeld oder ner Weltraummüllhalde vorbei fliegt rummsts.
 
 
Gast schrieb am 29.12.2010 - 15:25
Das Schiff bietet genug Detailkram um da wirklich lichttechnisch was hübsches draus zu machen. Momentan ist mir das alles noch etwas zu flach/gleichmäßig. Normal ist im Weltraum erstmal alles dunkel, bis auf sonnenlicht wenn man nah genug an einer dran ist. Dann kommt das bouncelight vom sonnenlicht und danach die künstlerische freiheit so das es cool aussieht. Aber so diffuses Licht würd ich sagen ist unrealistisch, deshalb wirkt es auf mich auch zu künstlich.
 
 
High-Ender schrieb am 29.12.2010 - 14:02
Gefällt mir gut und ohne AO geht sowieso nichts...

Grüße
 
 
FTX schrieb am 29.12.2010 - 12:48
dat is kein kriegsschiff , sondern ein forschungsschiff. und wie kann man gas am einfachsten transportieren? immer schön all-gekühlt :o)
 
 
Elenwud schrieb am 29.12.2010 - 12:47
ui ui Treibstoffvorräte so ungeschützt? na dann gute Explosion :-P
 
 
Gesamt: 13 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006